Unsere Darmflora

Die Bakterien in unserer Darmflora sind in der Darmfunktion an zahlreichen Prozessen beteiligt. Als Bestandteil der Darmflora beeinflussen sie unter anderem die Verdauung und die Aufnahme von Nährstoffen. Durch ihre Tätigkeit, ist es uns möglich, wichtige Vitamine, Mineralstoffe und Aminosäuren aus dem Nahrungsbrei herauszulösen. Im Anschluss gelangen diese Nährstoffe über die Darmschleimhaut ins Blut und […]

Lesen Sie weiter


Coronavirus-Antikörper Test

Das Coronavirus und die damit verbundenen politischen und medizinischen Entscheidungen haben unsere Gesellschaft noch fest im Griff. Die Forschung läuft jedoch auf Hochtouren, um dem Virus besser begegnen zu können. So wurden in den letzten Monaten verstärkte Testmöglichkeiten entwickelt, die nun auch in der Naturheilpraxis-Hainzell zur Verfügung stehen. Neben dem bekannten Coronavirus Test, welcher schulmedizinisch […]

Lesen Sie weiter


Die Abwehr stärken – Hilfe für das Immunsystem

Unsere Immunabwehr ist für uns Tag und Nacht im Einsatz, um uns vor potenziellen Erregern zu schützen. Dies ist eine sehr komplexe Aufgabe, denn unser Immunsystem von vielen äußeren wie auch inneren Faktoren beeinflussbar. Zum Beispiel ist unsere Abwehr gerade in der kalten und feuchten Jahreszeit verstärkt im Einsatz. Wenn man unser Immunsystem betrachtet so […]

Lesen Sie weiter


Der Schlüssel zur Gesundheit: eine intakte Darmflora

In unserem Darm tummeln sich Billionen von Bakterien und sichern unser Überleben. Sie helfen bei der Verdauung und unterstützen unser Immunsystem. Daher sollten wir diese gezielt pflegen. Denn wer den Darm im Blick hat, hat große Möglichkeiten die immer mehr hervortretenden Zivilisationskrankheiten positiv zu beeinflussen. Darmbakterien zu sich nehmen? Der Gedanke scheint zunächst erschrecken oder […]

Lesen Sie weiter


Neurodermitis

10 – 15% der Menschen in Deutschland leiden unter Neurodermitis, auch bekannt als atopische Dermatitis. Sie ist eine nicht ansteckende, chronische und entzündliche Hauterkrankung. Babys und Kleinkinder sind sogar mit 23% häufiger betroffen. Ein erstes Auftreten ist meist zwischen dem 2. und 4. Lebensmonat typisch. Die Symptome sind von Betroffenem zu Betroffenem sehr unterschiedlich ausgeprägt. […]

Lesen Sie weiter